Kausche gewinnt Regionalpokal
Am 15. Juni trat Kausche in Hörlitz zum diesjährigen Regionalpokal-Finale an. Die Entscheidung fiel mit dem letzten Stoß und Kausche entschied die Partie mit knappen 1.134 : 1.132 Holz für sich.

Erste Mannschaft steht im Achtelfinale des Regionalpokals

Am 11.05. trat Kausche in der Pokal-Vorrunde in Noßdorf an und gewann denkbar knapp mit 1.048 : 1.047 Holz. Das Achtelfinale wird am 18.05. ausgetragen, Kausche trifft auswärts auf Weißwasser. 

Erste Mannschaft beendet Saison mit zwei Niederlagen - Bundesligaaufstieg dennoch perfekt
 
Nachdem der Aufstieg in die Bundesliga den Kauschern seit dem 08. Februar praktisch nicht mehr zu nehmen war, gingen die letzten beiden Auswärtspartien gegen den BV Wusterwitz und der SG Rot-Weiß Netzen am Wochenende 01./02. März verloren.


Aufstieg in die Bundesliga!

Am Samstag (08.02.) empfing Kausche als Tabellenführer den direkten Verfolger aus Radensdorf. In einer spannenden Partie gingen die Gäste vom TSV 65 in Führung und behielten diese auch nach jeweils vier Spielern. Detlef Lehmann und Hardy Schneider erzielten dann jeweils 313 Holz und machten Kausche somit zum Sieger mit 1.672 : 1.612 Holz. Auch wenn die Sonntagspartie gegen den SV Neuzauche II mit 1.574 : 1.628 Holz verloren ging, ist Kausche die Tabellenführung bei noch zwei austehenden Partien praktisch nicht mehr zu nehmen. Die Erste Mannschaft der Kauscher steigt somit in die höchste Klasse, die BKV-Bundesliga auf.

Wochenende 18./19. Januar erfolgreich gestaltet

Die Erste Mannschaft musste zweimal auswärts antreten und gewann ihrerseits beide Partien. Am Samstag hieß es beim BSV Blumberg 1.602 - 1.709 Holz für Kausche, am Sonntag gewann die SGK beim KSV Fürstenwalde mit 1.480 - 1.606 Holz. Kausche bleibt somit Tabellenführer der Verbandsliga, gefolgt von den nächsten zwei Gegnern Radensdorf und Neuzauche.

Zwei Siege gegen Burg II
Am Wochenende 14./15. Dezember spielte Kausche Auswärts- und Heimspiel gegen SG Burg II. Am Samstag gewann die SGK mit 1.622 : 1.402, am Sonntag 1.691 : 1.519 und bleibt somit Tabellenführer der Verbandsliga.


Dritter und vierter Spieltag mit Licht und Schatten  
Am Wochenende 02./03. November musste Kausche zweimal auswärts antreten. Samstag war die SG in Radensdorf zu Gast und verlor dort mit 1.613 : 1.570 Holz. Am Sonntag ging es zum SV Neuzauche II, wo den Kauschern mit einem Rekordergebnis von 1.712 Holz der klare Sieg gegen die Gastgeber (1.591) gelang.

Siegreicher Saisonstart 2013  
Am Wochenende 12./13. Oktober begann die Serie für die Erste Mannschaft der Kauscher. Aus beiden Heimspielen ging die SGK als Sieger hervor. Am Samstag wurde der BV Wusterwitz mit 1.641 - 1.542 Holz geschlagen, am Sonntag endete die Partie gegen Rot-Weiß Netzen II mit 1.621 - 1.607 für Kausche.


16.06.2013: Kausche I unterliegt Tschernitz im Regionalpokal-Finale
Am Sonntag trafen die Kauscher in Bohsdorf auf Tschernitz. Im Finale des Regionalpokals musste sich Kausche mit 1051:1081 Holz geschlagen geben.

15.06.2013: Kausche I steht im Regionalpokal-Finale! 
Nach Siegen gegen Schwarze Pumpe/Terpe (Viertelfinale 898:1021) und Rückersdorf (Halbfinale am 15.06.2013, 1032:1079 Holz für Kausche) kämpfen die Billardspieler am 16.06. in Bohsdorf gegen Tschernitz 
um den Pokalsieg.

26.05.2013: Kausche I gewinnt Achtefinale des Regionalpokals nur knapp 
Gegen Blau-Gelb Sonnewalde kann sich Kausche im Pokalspiel nur mit 962:926 Holz durchsetzen. Heiko Stephan mit 261 Holz war dabei der beste Mann auf Kauscher Seite. Im Viertelfinale wartet am 09.06. Schwarze Pumpe/Terpe auf die SG.


Erste Mannschaft wahrt Minimalchance im letzten Saisonspiel
 
Am 02.03. (gegen Tschernitz) und 03.03. (Bohsdorf) gewannen die Spieler der SG ihre Heimspiele, was nun abhängig von der noch ausstehenden Neueinteilung der zukünftigen Oberliga-Staffel zum Klassenerhalt reichen könnte.

Das Wochenende (09./10.02.2013) lief für die Erste Mannschaft nicht optimal. Am Samstag reichte es beim favorisierten SV Neu Zauche trotz guten 1657 Holz nicht. Der Gastgeber erspielte hohe 1888 Holz und zeigte Kausche somit die Grenzen auf. Beste Spieler auf Kauscher Seite waren Detlef Lehmann und Hardy Schneider mit 301 bzw. 298 Holz. Am Sonntag fand dann das Kellerduell in Radensdorf statt. Vor der letzten Spielpaarung führte Kausche mit 9 Holz, Marold Raschick erspielte nun noch gute 272 Holz, sein Gegenspieler konnte ihm aber 15 Holz abnehmen, so dass am Ende denkbar knapp verloren wurde.

Sonntag, 30.01.2011, SG Kausche - KSV Fürstenwalde  1520 : 1412

Im Heimspiel gegen den KSV Fürstenwalde übernahmen die Kauscher gleich von Beginn an die Initiative. Startspieler Heiko Stephan (253 Holz) konnte die Kauscher gegen P. Gesche (235) mit 18 Points in Führung bringen, obwohl er zum Ende hin noch einige Holz liegen ließ. In der zweiten Spielaufnahme fehlte auch Werner Jurk (236) in der 2. Halbzeit die Konzentration, dennoch konnte er seine Partie gegen T. Kaul (235) gewinnen. Kausches 3. Spieler Hardy Schneider hatte seinen Gegenspieler D. Giese (227) jederzeit im Griff, war mit seinen 262 Holz jedoch nicht wirklich zufrieden. 
Sicher brachten auch die folgenden 3 Kauscher – Detlef Lehmann (266), Rene Eschke (246), Thomas Bagusat (257) – ihre Partien „nach Hause“, so dass am Ende ein verdienter 1520 : 1412 Heimsieg zu verzeichnen war. 
Mit diesem 5. Heimsieg in Folge haben die Kauscher nun die Abstiegszone verlassen und den 7. Tabellenplatz erobert. 
Ergebnisübersicht:

SG Kausche KSV Fürstenwalde 
Stephan, Heiko 140 / 253 Gesche, Peter 115 / 235
Jurk, Werner 130 / 236 :  489 Kaul, Torsten 111 / 235 :  470 
Schneider Hardy 136 / 262 :  751 Giese, Dirk 115 / 227 :  697 
Lehmann, Detlef 144 / 266 : 1017 Hanisch, Guido129 / 248 :  945 
Eschke, Rene118 / 246 : 1263 Krüger, Burghart 119 / 235 : 1180 
Bagusat, Thomas 127 / 257 : 1520Enzenroß, Bodo 118 / 232 : 1412 

Sonntag, 14.11.2010, SG Kausche - VBSF Cottbus II  1571 : 1504

Das Duell gegen die 2. Mannschaft vom VBSF Cottbus begann gleich mit Hochspannung. Druckvoll startete der Cottbuser N. Matthieu mit 291 Holz ins Match, doch Kausches Hardy Schneider konnte mit 285 dagegenhalten. Die 2. Spielaufnahme war wieder ein Kracher für die Gäste: B. Rother erzielt ebenfalls 291 Holz. Der Kauscher Werner Jurk blieb mit 271 Holz dran. Kausches Rückstand blieb mit 26 Points im Rahmen. 
Kausches dritter Spieler Rene Eschke hatte einen rabenschwarzen Tag erwischt, es lief nicht und zum Ende standen 209 Holz zu Buche. S. Liewald (214) konnte die Situation nicht ausnutzen, doch der Rückstand stieg auf 31 Points. 
Jetzt war es an der Zeit Gas zu geben! Detlef Lehmann erspielte starke 285 Holz und konnte dem Cottbuser P. Hesse (254) genau 31 Points abnehmen –> Gleichstand. Heiko Stephan (251) konnte seinem Gegenspieler A. Zander (241) weitere 10 Holz abnehmen. 
Im Finale zeigte der Cottbuser D. Roick (213) Nerven, während sich Thomas Bagusat (270) durch nichts aus der Ruhe bringen lies. 
Kausche hat gekämpft und gewinnt am Ende mit einer starken Mannschaftsleistung deutlich mit 1571 : 1504. 
In der Tabelle schieben sich die Kauscher vor auf Platz 9 und können endlich die „rote Laterne“ abgeben.

Ergebnisübersicht:

SG Kausche SG Netzen II  
Schneider Hardy 145 / 285 Matthieu, Nico 132 / 291
Jurk, Werner 137 / 271 :  556 Rother, Bernd 147 / 291 :  582 
Eschke, Rene 106 / 209 :  765 Liewald, Steffen 111 / 214 :  796 
Lehmann, Detlef 136 / 285 : 1050 Hesse, Peter 137 / 254 : 1050 
Stephan. Heiko 142 / 251 : 1301 Zander, Andre 113 / 241 : 1291 
Bagusat, Thomas 141 / 270 : 1571Roick, Daniel  85 / 213 : 1504 

Sonnabend, 13.11.2010, SG Kausche - SG Rot-Weiß Netzen II  1562 : 1397

Ausgerüstet mit neuer Spielkleidung und verstärkt durch Hardy Schneider – letzte Saison Bester beim FSV Spremberg in der Bundesliga – sollte ein Schlussstrich unter den bisherigen Saisonverlauf gezogen und die Weichen in Richtung Klassenerhalt gestellt werden. 
Hardy startete mit einem sehr guten Ergebnis von 281 Holz ins Spiel und konnte die Kauscher mit 56 Points in Führung bringen. Werner Jurk (246) baute als 2. Spieler den Vorsprung auf 78 Points aus. In der Folge wurde durch Rene Eschke (220) und Detlef Lehmann (269) der Vorsprung gehalten. 
Beflügelt vom bisher guten Spielverlauf konnte Heiko Stephan als 5. Kauscher mit 287 Holz ein sehenswertes Ergebnis erspielen. Die Kauscher führten nun sicher - 123 Points Vorsprung. 
Kausches Schlussspieler Thomas Bagusat (259) bestritt sein Spiel konzentriert und souverän, hielt seinen Gegenspieler C. Andert (217) auf Distanz. 
Am Ende gewinnen die Kauscher sicher und verdient mit 1562 : 1397 und können nun mit gestärktem Selbstbewusstsein die nächsten Spiele angehen. 

Ergebnisübersicht:

SG Kausche SG Netzen II  
Schneider Hardy 160 / 281 Juchert, David 117 / 225
Jurk, Werner 120 / 246 :  527 Gartemann, Michael 102 / 224 :  449 
Eschke, Rene 105 / 220 :  747 Schulze, Matthias 120 / 247 :  696 
Lehmann, Detlef 131 / 269 : 1016 Menz, Torsten 117 / 244 :  940 
Stephan. Heiko 153 / 287 : 1303 Juchert, Sven 107 / 240 : 1180 
Bagusat, Thomas 139 / 259 : 1562Andert, Christian 101 / 217 : 1397 

Sonntag, 17.10.2010, KSV Fürstenwalde - SG Kausche   1532 : 1502

Nach 5 Niederlagen in Folge musste für die 1. Kauscher Billardmannschaft beim Auswärtsspiel gegen den Tabellennachbarn KSV Fürstenwalde ein Sieg her. 
Die Kauscher nahmen auch gleich vom Start weg das Zepter in die Hand. Nach Startspieler Heiko Stephan (262 Holz) und Werner Jurk (255) hatte man einen ansehnlichen Vorsprung von 47 Points herausgespielt. Die weiteren Kauscher Spieler Hartmut Herold (233) und Detlef Lehman (246) mussten sich jedoch ihren Gegnern deutlich geschlagen geben (beide über 280), so dass plötzlich ein Rückstand von 48 Points zu verzeichnen war. Kausches 5. Spieler Rene Eschke blieb mit 239 Holz näher an seinem Gegenspieler dran, der Rückstand stieg auf 53 Points. Schlussspieler Thomas Bagusat erzielte mit 267 Holz das beste Kauscher Tagesergebnis und konnte den Rückstand auf 30 Points verringern. 
Am Ende gewinnt Fürstenwalde verdient mit 1532 – 1502. Die Kauscher setzen sich auf dem 10. (letzten) Platz der Oberliga fest und müssen sich eingestehen, dass die bisher gezeigten Leistungen zu bescheiden waren. 
In den kommenden beiden Heimspielen am 13./14. November gegen Netzen und Cottbus müssen nun Siege eingefahren werden, um den Tabellenkeller zu verlassen. 

Ergebnisübersicht:

KSV Fürstenwalde SG Kausche  
Gesche, Peter 125 / 226 Stephan, Heiko 118 / 262
Kaul, Torsten 115 / 244 :  470 Jurk, Werner 128 / 255 :  517 
Giese, Dirk 145 / 285 :  755 Herold, Hartmut 122 / 233 :  750 
Hanisch, Guido 146 / 289 : 1044 Lehmann, Detlef 112 / 246 :  996 
Enzenroß, Bodo 116 / 244 : 1288 Eschke, Rene 101 / 239 : 1235 
Krüger, Burghart 113 / 244 : 1532Bagusat, Thomas 131 / 267 : 1502 

Die letzten Punktspiele bringen zwei Niederlagen

Bohsdorf - Kausche I   1683 - 1532

Im Vorfeld war klar, dass es schwer werden würde, in Bohsdorf zu punkten. Dennoch sind in der Partie aus Kauscher Sicht sehr gute Ergebnisse herausgekommen.
Durch eine prima Vorlage mit 264 Holz von Hartmut Herold führte man in Bohsdorf nach 2 Spielern sogar mit 13 Holz. Doch die Gastgeber drehten im weiteren Verlauf das Spiel noch durch Säglitz (316 Holz) und Fischer (307 Holz). Der Kauscher Heiko Stephan konnte noch gute 270 Holz dagegen zu halten, in Summe reichte es aber für die Mannschaft nicht.

Ergebnisübersicht:

1. Herold, Hartmut 132 / 264
2. Jurk, Werner 122 / 259
3. Eschke, Rene 130 / 213
4. Bagusat, Thomas 134 / 261
5. Stephan, Heiko 143 / 270
6. Lehmann, Detlef 148 / 265

Tschernitz - Kausche   1602 - 1564

Am Sonntag spielte Werner Jurk mit 290 Holz an zweiter Position groß auf und man führte nach 4 Spielern mit 27 Holz. Dann kam der Tschernitzer Christoph mit 313 Holz und auch hier hatte man zum Ende das Nachsehen.

Ergebnisübersicht:

1. Herold, Hartmut 119 / 235
2. Jurk, Werner 156 / 290
3. Eschke, Rene 126 / 254
4. Bagusat, Thomas 134 / 273
5. Stephan, Heiko 101 / 257
6. Lehmann, Detlef 132 / 255

Kausche belegt in der Enabrechnung den 8. Tabellenplatz mit 6:22 Punkten.

Erfolgreiches Wochenende mit zwei Siegen

Kausche I - SG Burg  1582 - 1532

Am 30.01.2010 empfing Kausche die Gäste von der SG Burg. Nach der Niederlage aus dem Hinspiel hatten sich die Kauscher viel vorgenommen und wollten konzentriert aufspielen. Den besseren Start erwischten jedoch die Gäste (Spfd. Dreger erspielte 303 Holz), nach 2 Spielen lag Kausche bereits mit 70 Holz zurück. Als die Spieler der SG Burg ihren Vorsprung über die Zeit bringen wollten, drehte Kausche mit den stark auspielenden Thomas Bagusat (276 Holz) und Heiko Stephan (291 Holz) das Spiel zum verdienten Sieg.

Ergebnisübersicht:

1. Herold, Hartmut 122 / 247
2. Jurk, Werner 131 / 249
3. Eschke, Rene 139 / 260
4. Bagusat, Thomas 147 / 276
5. Stephan, Heiko 136 / 291
6. Lehmann, Detlef 122 / 259

Kausche I - Radensdorf  1512 - 1414

Nach dem Sieg vom Vortag gingen die Kauscher Spieler am Sonntag mit dem entsprechenden Selbstbewußtsein zu Werke, zumal das Hinspiel ebenfalls verloren wurde. Werner Jurk (265 Holz), Thomas Bagusat (261 Holz) und Detlef Lehmann (281 Holz) waren an diesem Tag die stärksten auf Kauscher Seite, Radensdorf hatte dem nichts entgegen zu setzen.

Ergebnisübersicht:

1. Jurk, Werner 130 / 265
2. Stephan, Heiko 125 / 234
3. Bagusat, Thomas 131 / 261
4. Herold, Hartmut 113 / 235
5. Lehmann, Detlef 150 / 281
6. Eschke, Rene 113 / 236

Die SG Kausche belegt weiterhin den 8. Tabellenplatz, mit nun 6:18 Punkten. Die folgenden und gleichzeitig letzten Saisonspiele finden in 3 Wochen gegen Bohsdorf und Tschernitz jeweils auswärts statt.

Neues Jahr beginnt mit 2 Niederlagen

Kausche I - Rhinow   1485 - 1582

Während Rhinow bereits auf den Tischen eifrig loslegte, kam Kausche einfach nicht aus den Startlöchern heraus.
Zwar konnte der Starter Hartmut Herold mit 247 Holz noch 15 Holz gegen seinen Gegenüber gut machen, doch patzte Werner Jurk mit seinen 231 Holz und schon lag die Mannschaft mit 24 Holz zurück.  Es konnte auch danach kein Kauscher seinen Gegenspieler halten, bis auf den Schlussspieler Detlef Lehmann mit sehr guten 287 Holz.

Ergebnisübersicht:

1. Herold, Hartmut 138 / 247
2. Jurk, Werner 126 / 231
3. Eschke, Rene 112 / 234
4. Bagusat, Thomas 127 / 238
5. Stephan, Heiko 132 / 248
6. Lehmann, Detlef 146 / 287

Kausche I - Guben   1453 - 1515

Am nächsten Morgen sah es nicht viel anders aus.
Das Wetter wurde schlechter und das Kauscher Gesamtergebnis auch.

Ergebnisübersicht:

1. Jurk, Werner 135 / 241
2. Herold, Hartmut 131 / 243
3. Bagusat, Thomas 129 / 248
4. Eschke, Rene 101 / 217
5. Lehmann, Detlef 138 / 253
6. Stephan, Heiko 125 / 251

Die Mannschaft belegt den 8.Tabellenplatz mit 2:18 Punkten.
Am 30.01 bzw. 31.01. kommen Burg und Radensdorf nach Kausche.
Gut Holz und viel Glück!

Zwei Niederlagen gegen Bundesligaabsteiger

Am 05.12. ging es nach Netzen zum Absteiger aus der Bundesliga und jetzigen Tabellenführer.
Die Kauscher spielten sehr gut mit, hatten mit Thomas Bagusat 284 Holz und Rene Eschke 280 Holz auch prima Ergebnisse aber es fehlten bei einigen Spielern ein paar Holz um den Spitzenreiter wirklich ins Wanken zu bringen.
Am Ende fehlten 64 Holz. Trotzdem erspielte man sich sehr gute 1575 Holz.

Ergebnisübersicht:

1. Jurk, Werner 139 / 265
2. Lehmann, Detlef 114 / 237
3. Bagusat, Thomas 149 / 284
4. Herold, Hartmut 128 / 260
5. Stephan, Heiko 125 / 249
6. Eschke, Rene 144 / 280

Am 06.12. kam dann Netzen nach Kausche. In dieser Partie wurden die Kauscher Probleme auf den eigenen Tischen böse bestraft. Einziger Lichtblick war Werner Jurk mit 271 Holz. Es muss festgestellt werden, dass es nicht einfach ist, an einem Wochenende zwei gute Ergebnisse zu erzielen.

Ergebnisübersicht:

1. Jurk, Werner 139 / 271
2. Stephan, Heiko 117 / 249
3. Lehmann, Detlef 136 / 245
4. Eschke, Rene 141 / 233
5. Bagusat, Thomas 132 / 259
6. Herold,Hartmut 122 / 241

Die Mannschaft tankt zum Jahreswechsel Kraft und erwartet am 09.01. und 10.01. Rhinow und Guben auf den heimischen Tischen.

Ein Wochenende der Niederlagen

Die 1. Mannschaft musste am Samstag zum Auswärtsspiel nach Rhinow. Durch einen krankheitsbedingten Ausfall von Spfd. Detlef Lehmann versuchte man ersatzgeschwächt, die ersten Auswärtspunkte der Saison einzufahren.
Mit dem Starter Werner Jurk und seinen 292 Holz kam man auch ganz gut in Fahrt.
Die Partie verflachte allerdings aus Kauscher Sicht, so dass Rhinow immer besser ins Spiel fand. Spfd. Thomas Bagusat mit 271 Holz versuchte das Spiel zu kippen, aber für
Schlussspieler Heiko Stephan bei 223 Holz (314 Holz wären der Sieg) war es eine schwere Aufgabe.

Ergebnisübersicht
1. Jurk, Werner 146 / 292
2. Herold, Hartmut 115 / 223
3. Waschnig, Maik 109 / 223
4. Eschke, Rene 130 / 236
5. Bagusat, Thomas 149 / 271
6. Stephan, Heiko 114 / 223

Am nächsten Morgen musste man nach Guben reisen. Nach einer kurzen Nacht war hier Spfd. Rene Eschke mit 280 Holz unser einziger Lichtblick.
Guben spielte sehr konstant und der eine oder andere Kauscher hatte so seine Probleme mit den Billardtischen.  Ersatzspieler Maik Waschnig zeigte wie man in der zweiten Halbzeit auf keinen Fall spielen sollte.

Ergebnisübersicht
1. Herold, Hartmut 120 / 236
2. Jurk, Werner 137 / 261
3. Eschke, Rene 138 / 280
4. Stephan, Heiko 130 / 253
5. Waschnig, Maik 110 / 168
6. Bagusat, Thomas 129 / 255

Als nächstes geht es zum Spitzenreiter nach Netzen, da kann man nur gewinnen.

Zwei Auswärtsniederlagen für 1. Mannschaft

Am Samstag ging es nach Burg, wo der heimische Startspieler P. Draeger ein Spitzenergebnis von 327 Holz erzielte. Der Starter auf Kauscher Seite war Hartmut Herold der mit 266 Holz ebenfalls groß aufspielte. Leider lag man da schon 61 Holz zurück und diese in Burg aufzuholen ist nicht einfach. Mit Heiko Stephan 299 und Thomas Bagusat 280 wollte man nocheinmal auftrumpfen doch der Gastgeber war nicht zu besiegen. Es kam aber mit 1606 Holz ein sehr gutes Gesamtergebnis zusammen.

Ergebnisübersicht:
1. Herold, Hartmut 144 / 266
2. Jurk, Werner 136 / 255
3. Eschke, Rene 118 / 234
4. Bagusat, Thomas 120 / 280
5. Stephan, Heiko 145 / 299
6. Lehmann, Detlef 141 / 272

Am Sonntag ging es dann nach Radensdorf wo man vielleicht nicht ganz so konzentriert zu Werke ging oder die guten Ergebnisse vom Vortag noch im Handgelenk hatte. Hervorzuheben sind hier Thomas Bagusat 275 und Detlef Lehmann 270.

Ergebnisübersicht:
1. Herold, Hartmut 120 / 223
2. Jurk, Werner 147 / 262
3. Eschke, Rene 110 / 224
4. Bagusat, Thomas 152 / 275
5. Stephan, Heiko 109 / 233
6. Lehmann, Detlef 136 / 270

Sieg und Niederlage zum Punktspielauftakt

Die 1. Billardmannschaft der SG Kausche startete am 19.09. in die neue Saison der Verbandsliga Brandenburg. Zu Gast im Bürgerhaus war dabei die 1. Mannschaft aus Bohsdorf.
Kauscher Startspieler war Werner Jurk und er bot mit 298 Holz gleich eine Spitzenleistung an (trotz einer mageren Halbzeit von nur 122 Holz).
Es entwickelte sich eine durchaus ansehnliche Partie mit guten Ergebnissen auf beiden Seiten welches Kausche mit 1591 - 1521 für sich entschied.

Ergebnisübersicht auf Kauscher Seite:

1. Jurk,Werner 122 / 298
2. Herold,Hartmut 113 / 233
3. Bagusat,Thomas 137 / 255
4. Eschke,Rene 136 / 263
5. Lehmann,Detlef 133 / 266
6. Stephan,Heiko 143 / 276

Am 20.09.war die Mannschaft aus Tschernitz zu Gast. Auch hier legte Werner Jurk als Starter eine spielerische Glanzleistung von 297 Holz vor. Nach insgesamt durchwachsenem Spiel kam Thomas Bagusat als fünfter Spieler zu einem Spitzenergebnis von 310 Holz und schoss sich damit das Frustergebnis vom Vortag aus dem Kopf. Leider sollte es am Ende nicht zum Sieg reichen und man verlor mit 1572 - 1578.

Ergebnisübersicht auf Kauscher Seite:

1. Jurk, Werner 130 / 297
2. Herold, Hartmut 113 / 244
3. Lehmann, Detlef 136 / 251
4. Stephan, Heiko 122 / 248
5. Bagusat, Thomas 165 / 310
6. Eschke, Rene 92 / 222

Nach 2 Spieltagen belegt Kausche den 4. Platz und Werner Jurk ist Erster in der Einzelrangliste.


14.02./15.02.2009 Doppelspieltag in der Verbandsliga endet mit zwei Niederlagen


Am zurückliegenden Wochenende lagen die erwartet schweren Auswärtsspiele in Blumberg und Britz vor den Kauscher Billardspielern. Leider endeten beide Partien mit jeweils hohen Niederlagen.

In der Gesamtabrechnung schließt Kausche nunmehr mit dem letzten Platz ab.


Zum Spiel vom 14.02.2009 in Blumenberg:

Blumberg  HZErg.Ges.-Ges.Erg.HZKausche 
Schmidt,Frank134271271:244244126 Herold,Hartmut
Gericke,Degenhard157290561:487243123 Jurk,Werner
Fladrich,Kurt161268829:665178100 Klopfer,Peter
Petrick,Bodo1312651.094:887222120 Stephan,Heiko
Schindler,Hartmut1473201.414:1.111224102 Eschke,René
Karbe,Uwe1262641.678:1.378267128 Bagusat,Thomas


Ausgang des Spiels vom 15.02.2009 in Britz:

FortunaBritzHZErg.Ges.-Ges.Erg.HZKausche 
Maasch,Holger134265265:288288138 Jurk,Werner
Lach,Bernd146288553:48119393 Herold,Hartmut
Grunewald,Silvio104223776:744263142 Stephan,Heiko
Rother,Bernd1402861.062:918174100 Klopfer,Peter
Meseke,Andre1422971.359:1.174256123 Eschke,René
Maiwald,Richard1252621.621:1.38320998 Bagusat,Thomas


Der Endstand nach allen absolvierten 14 Spieltagen:

Pl.MannschaftSpiele
Punkte
1.BSV Blumberg1424:4
2.SV Bohsdorf1420:8
3.FSV Fortuna Britz1416:12
4.SG Burg1414:14
5.TSV Radensdorf1414:14
6.BSV Chemie Tschernitz1412:16
7.TSV Chemie Premnitz146:22
8.SG Kausche146:22

24.01./25.01.2009 Doppelspieltag in der Billard-Verbandsliga

Für diese 2 Heimspiele hatten sich die Sportfreunde der 1. Mannschaft einiges vorgenommen.

Man wusste genau, 2 Siege müssen jetzt her und so legten die Männer auch entsprechend los: am Samstag wurde Premnitz mit 1566 - 1467 abgefertigt!

Die besten Spieler auf Kauscher Seite waren die Sportfreunde:
Stephan, Heiko (138) 286
Jurk, Werner (141) 278
Eschke, Rene (117) 267

Am Sonntagmorgen ließen die Kräfte dann leider nach und man verlor gegen Radensdorf knapp mit 1517 - 1531.
Die besten Kauscher Spieler bei diesem Vergleich waren:
Jurk, Werner (135) 269
Eschke, Rene (139) 268
Lehmann, Detlef (135) 264

Auch wenn es in der Verbandsliga nicht mehr weitergehen sollte, unsere Jungs werden die Köpfe nicht hängen lassen. Der gesamte Verein ist stolz auf das bisher Erreichte und steht voll hinter seinen Billardkeglern.